Aquamarin. Die Mutter der Edelsteine

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Aquamarin - blauer Edelstein des Meeres

Das Wort Aquamarin ist aus dem Lateinischen abgeleitet und bedeutet Wasser des Meeres oder auch Meerwasser. Bei den grün-blauen Edelsteinen handelt es sich um eine Sorte des Edelsteins Beryll, der ebenfalls als Schmuckstein verwendet wird. Die schöne Farbe erhält der Stein durch Eisenionen.

Wo findet man Aquamarin?

Aquamarin Edelstein ist vor allem in Pergamit Adern zu finden. Das ist ein magmatisches Gestein, welches in diversen Formen vorliegt. Darüber hinaus ist Aquamarin auch in der Form von Mineralseife im Flusssediment vorhanden.

Er zählt zu den häufiger vorkommenden Edelsteinen und es gibt Fundorte auf der ganzen Welt. Besonders bekannt ist Brasilien. Das Aquamarinaufkommen dort ist sehr relevant für die Schmuckindustrie. Aber auch in Nicaragua oder Pakistan wird der Edelstein abgebaut.

Welche Farbe hat ein Aquamarin?

Ein Grund, warum dieser Edelstein so beliebt ist, ist ohne Frage seine einzigartige Farbgebung. Er bietet ein wunderschönes Farbspektrum, denn die Farbe ändert sich je nach Blickwinkel. Sie reicht von fast durchsichtigem Blaugrün bis hin zum intensiven Hellblau. Sehr selten ist es ein gelber Aquamarin. In Europa wird die Benennung Aquamarin etwa seit der Renaissance für die grünblaue Farbe genutzt.

Wie erkennt man einen echten Aquamarin?

Aquamarin ist beliebt für die Verarbeitung in Schmuckstücken. Der Stein ist allgemein relativ häufig zu finden. Aber aufgrund seines geringen Vorkommens in kräftiger Farbe wird er gern durch Glassteine oder synthetische Steine ersetzt. Darüber hinaus nutzen Hersteller gern ein spezielles Hitzeverfahren, um die Farbgebung kräftiger zu machen.

Du kannst die Aquamarin Echtheit erkennen, indem Du eine Strichprobe vornimmst. Dafür wird zum Beispiel auf sehr feinem Sandpapier ein Strich gezogen, der weiß sein muss. Glassteine und synthetische Steine brechen sehr leicht. Der Aquamarin ist robust und daher ideal für die Verarbeitung in Edelsteinschmuck.

Es ist außerdem leicht, den Aquamarin mit einem Topas zu verwechseln. Auf den ersten Blick sehen sich die Steine extrem ähnlich. Der Topas deckt dunklere Blautöne ab als der Aquamarin – die Steine haben häufig einen Grünstich.

Lass Dich von den außergewöhnlichen Farben der Aquamarine verzaubern und finde Deinen Edelstein im Züssi Shop!

Aquamarin - welche Schliffvarianten und Formen gibt es?

Aquamarin Edelsteine und die damit verzierten Schmuckstücke werden durch besondere Schliffe unterschiedlich zur Geltung gebracht. Es gibt eine Vielzahl von Schliffvarianten, die je eine andere Wirkung haben. Beliebte Schliffe für den Aquamarin sind die Folgenden:

Smaragdschliff

Der Smaragdschliff ist unter diesem Namen bekannt, da er ursprünglich zumeist bei Smaragden zum Einsatz kam. Er ist ein sogenannter Treppenschliff, auch als Step Cut bekannt. Der Schliff nutzt lang gezogene Facetten, die parallel angeordnet sind. Das vermittelt das visuelle Empfinden von Treppenstufen.

Cabochonschliff

Der französische Ausdruck Cabochon benennt weltweit einen glatt geschliffenen Edelstein. Auch die Benennungen „Glattschliff“ und „Mugelschliff“ sind weit verbreitet. Diese Technik hebt sich klar vom klassischen Facettenschliff ab. Das Augenmerk soll bei dieser Schliffform in erster Linie auf die Farbgebung des Edelsteins gelegt werden.

Baguetteschliff

Der Baguetteschliff stammt aus dem Hause „Cartier“. Dieser elegante, rechteckige Schliff wurde im Jahr 1920 in Frankreich entwickelt. Der Stein hat nach dem Schliff die Form eines Stäbchens, woher die Schliffvariante ihren Namen hat.

Brilliantschliff

Der Brillantschliff ist ohne Frage der Standard in der Edelsteinwelt. Er ist im Jahr 1910 entwickelt worden. Er wurde mit Blick auf die Optimierung von Diamanten und ihrer optischen Wirkung erarbeitet. Der Brillantschliff setzt eine sogenannte Krone auf den Stein und lässt den Stein von dort aus nach unten spitz zulaufen.

Wird für ein Schmuckstück eine bestimmte Form des Aquamarins benötigt, wird diese meist durch den Schliff erreicht. Daneben gibt es die Möglichkeit, den Aquamarin in seiner natürlichen Form wirken zu lassen.

Bekannte Formen des Aquamarins

Tropfen – die längliche Tropfenform ist beliebt für Anhänger Ohrringe. Sie lassen sich aber auch in Broschen oder Ringen einarbeiten.

Donut – als runde Scheibe mit einem Loch in der Mitte sind die Aquamarin-Edelsteine für spirituelle Schmuckstücke sehr bekannt. Die werden oft einfach an einem Lederband befestigt und als Halskette getragen.

Trommelsteine – diese Form der Steine ist nach dem Formgebungsverfahren in einer Drehtrommel benannt. Die Steine haben unregelmäßige Formen, aber eine glatte Oberfläche. Sie werden mit und ohne Bohrung angeboten. Sie werden häufig als Aquamarin Heilsteine verwendet.

Herzen – das Aquamarin Herz wird mit und ohne Schliff angeboten. Ohne Schliff ist es eher schlicht und kann auch ohne Fassung als Anhänger getragen werden. Die Steine mit Schliff sind oft in filigrane Fassungen für Anhänger oder Ohrringe eingefasst.

Oval – der ovale Aquamarin ist beliebt für Ringe und Anhänger. Aber auch die ovalen Edelsteine ohne Schliff kommen als Heilsteine zum Einsatz.

Edelstein Eier – diese Steine dienen als Dekoration und um die Wirkung von Aquamarin als Heilsteine zu nutzen.

Verwendung von Aquamarin als Schmuckstein

Besonders beliebt ist der Aquamarin als Schmuckstein. Ausgefallene Schliffe verleihen Schmuckstück einen besonderen Glanz und die Farben sind besonders elegant. Alternativ kann man den Aquamarin in seiner natürlichen Form strahlen lassen. So ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei.

Schmuck, der gerne mit Aquamarin veredelt wird

Es gibt kein Schmuckstück, dass sich nicht mit diesem schönen Edelstein veredeln lässt. Auch Körperschmuck wie Piercings wird damit verarbeitet:

Aquamarin Schmuck richtig reinigen

Bei besonderen Schliffen empfiehlt es sich, die Reinigung bei einem Experten durchführen zu lassen, um den Aquamarin nicht zu verkratzen. Für einfache Steine und bei leichten Verschmutzungen den Stein in lauwarmes Wasser mit milder Seifenlauge legen und danach mit einer weichen Zahnbürste vorsichtig säubern. Den Rest des Schmuckstücks entsprechend des Materials reinigen.

Welches Sortiment an Aquamarin Steinen und Schmuck gibt es bei Züssi zu kaufen?

Wir wissen, dass jeder individuelle Vorlieben hat im Bezug auf die Aquamarinedelsteine. Daher haben wir ein umfassendes Sortiment zusammengestellt, das für jeden etwas zu bieten hat.

Aquamarin Schmuckstücke mit Liebe zum Detail

Besonders beliebt sind die eleganten Anhänger mit unterschiedlichen Fassungen, die vor allem zu speziellen Anlässen ein echter Hingucker sind. Sie dienen aber auch im Alltag als ein eleganter Begleiter.

Bezaubernde Armbänder in verschiedenen Schliffen sind die richtige Wahl für all diejenigen, die den Aquamarinstein als Heilstein tragen möchten.

Jeder Aquamarin hat eine einzigartige Farbe und unterscheidet sich von den anderen, wodurch jedes Schmuckstück ein echtes Unikat ist. Zögere nicht und finde jetzt Dein liebstes Aquamarin Schmuckstück im Züssi Online Shop!

Welchen Vorteil habe ich, einen Aquamarin im Online Shop von Züssi zu bestellen?

Unser Sortiment für Aquamarin Schmuckstücke hat für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten. So kannst Du ein tolles Geschenk finden oder für Dich selbst einen Aquamarin kaufen. Darüber hinaus führen wir ein großes Sortiment an Edelsteinschmuck und Zubehör aller Art.

Genieße außerdem eine einfache und bequeme Zahlung durch gängige Zahlungsmethoden wie PayPal, VISA, SEPA und anderen. Du bestellst versandkostenfrei ab einem Warenwert von 19€ und wir sichern Dir einen schnellen Versand mit DHL und Deutscher Post zu.

Aquamarin - blauer Edelstein des Meeres Das Wort Aquamarin ist aus dem Lateinischen abgeleitet und bedeutet Wasser des Meeres oder auch Meerwasser. Bei den grün-blauen Edelsteinen handelt es... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aquamarin. Die Mutter der Edelsteine

Aquamarin - blauer Edelstein des Meeres

Das Wort Aquamarin ist aus dem Lateinischen abgeleitet und bedeutet Wasser des Meeres oder auch Meerwasser. Bei den grün-blauen Edelsteinen handelt es sich um eine Sorte des Edelsteins Beryll, der ebenfalls als Schmuckstein verwendet wird. Die schöne Farbe erhält der Stein durch Eisenionen.

Wo findet man Aquamarin?

Aquamarin Edelstein ist vor allem in Pergamit Adern zu finden. Das ist ein magmatisches Gestein, welches in diversen Formen vorliegt. Darüber hinaus ist Aquamarin auch in der Form von Mineralseife im Flusssediment vorhanden.

Er zählt zu den häufiger vorkommenden Edelsteinen und es gibt Fundorte auf der ganzen Welt. Besonders bekannt ist Brasilien. Das Aquamarinaufkommen dort ist sehr relevant für die Schmuckindustrie. Aber auch in Nicaragua oder Pakistan wird der Edelstein abgebaut.

Welche Farbe hat ein Aquamarin?

Ein Grund, warum dieser Edelstein so beliebt ist, ist ohne Frage seine einzigartige Farbgebung. Er bietet ein wunderschönes Farbspektrum, denn die Farbe ändert sich je nach Blickwinkel. Sie reicht von fast durchsichtigem Blaugrün bis hin zum intensiven Hellblau. Sehr selten ist es ein gelber Aquamarin. In Europa wird die Benennung Aquamarin etwa seit der Renaissance für die grünblaue Farbe genutzt.

Wie erkennt man einen echten Aquamarin?

Aquamarin ist beliebt für die Verarbeitung in Schmuckstücken. Der Stein ist allgemein relativ häufig zu finden. Aber aufgrund seines geringen Vorkommens in kräftiger Farbe wird er gern durch Glassteine oder synthetische Steine ersetzt. Darüber hinaus nutzen Hersteller gern ein spezielles Hitzeverfahren, um die Farbgebung kräftiger zu machen.

Du kannst die Aquamarin Echtheit erkennen, indem Du eine Strichprobe vornimmst. Dafür wird zum Beispiel auf sehr feinem Sandpapier ein Strich gezogen, der weiß sein muss. Glassteine und synthetische Steine brechen sehr leicht. Der Aquamarin ist robust und daher ideal für die Verarbeitung in Edelsteinschmuck.

Es ist außerdem leicht, den Aquamarin mit einem Topas zu verwechseln. Auf den ersten Blick sehen sich die Steine extrem ähnlich. Der Topas deckt dunklere Blautöne ab als der Aquamarin – die Steine haben häufig einen Grünstich.

Lass Dich von den außergewöhnlichen Farben der Aquamarine verzaubern und finde Deinen Edelstein im Züssi Shop!

Aquamarin - welche Schliffvarianten und Formen gibt es?

Aquamarin Edelsteine und die damit verzierten Schmuckstücke werden durch besondere Schliffe unterschiedlich zur Geltung gebracht. Es gibt eine Vielzahl von Schliffvarianten, die je eine andere Wirkung haben. Beliebte Schliffe für den Aquamarin sind die Folgenden:

Smaragdschliff

Der Smaragdschliff ist unter diesem Namen bekannt, da er ursprünglich zumeist bei Smaragden zum Einsatz kam. Er ist ein sogenannter Treppenschliff, auch als Step Cut bekannt. Der Schliff nutzt lang gezogene Facetten, die parallel angeordnet sind. Das vermittelt das visuelle Empfinden von Treppenstufen.

Cabochonschliff

Der französische Ausdruck Cabochon benennt weltweit einen glatt geschliffenen Edelstein. Auch die Benennungen „Glattschliff“ und „Mugelschliff“ sind weit verbreitet. Diese Technik hebt sich klar vom klassischen Facettenschliff ab. Das Augenmerk soll bei dieser Schliffform in erster Linie auf die Farbgebung des Edelsteins gelegt werden.

Baguetteschliff

Der Baguetteschliff stammt aus dem Hause „Cartier“. Dieser elegante, rechteckige Schliff wurde im Jahr 1920 in Frankreich entwickelt. Der Stein hat nach dem Schliff die Form eines Stäbchens, woher die Schliffvariante ihren Namen hat.

Brilliantschliff

Der Brillantschliff ist ohne Frage der Standard in der Edelsteinwelt. Er ist im Jahr 1910 entwickelt worden. Er wurde mit Blick auf die Optimierung von Diamanten und ihrer optischen Wirkung erarbeitet. Der Brillantschliff setzt eine sogenannte Krone auf den Stein und lässt den Stein von dort aus nach unten spitz zulaufen.

Wird für ein Schmuckstück eine bestimmte Form des Aquamarins benötigt, wird diese meist durch den Schliff erreicht. Daneben gibt es die Möglichkeit, den Aquamarin in seiner natürlichen Form wirken zu lassen.

Bekannte Formen des Aquamarins

Tropfen – die längliche Tropfenform ist beliebt für Anhänger Ohrringe. Sie lassen sich aber auch in Broschen oder Ringen einarbeiten.

Donut – als runde Scheibe mit einem Loch in der Mitte sind die Aquamarin-Edelsteine für spirituelle Schmuckstücke sehr bekannt. Die werden oft einfach an einem Lederband befestigt und als Halskette getragen.

Trommelsteine – diese Form der Steine ist nach dem Formgebungsverfahren in einer Drehtrommel benannt. Die Steine haben unregelmäßige Formen, aber eine glatte Oberfläche. Sie werden mit und ohne Bohrung angeboten. Sie werden häufig als Aquamarin Heilsteine verwendet.

Herzen – das Aquamarin Herz wird mit und ohne Schliff angeboten. Ohne Schliff ist es eher schlicht und kann auch ohne Fassung als Anhänger getragen werden. Die Steine mit Schliff sind oft in filigrane Fassungen für Anhänger oder Ohrringe eingefasst.

Oval – der ovale Aquamarin ist beliebt für Ringe und Anhänger. Aber auch die ovalen Edelsteine ohne Schliff kommen als Heilsteine zum Einsatz.

Edelstein Eier – diese Steine dienen als Dekoration und um die Wirkung von Aquamarin als Heilsteine zu nutzen.

Verwendung von Aquamarin als Schmuckstein

Besonders beliebt ist der Aquamarin als Schmuckstein. Ausgefallene Schliffe verleihen Schmuckstück einen besonderen Glanz und die Farben sind besonders elegant. Alternativ kann man den Aquamarin in seiner natürlichen Form strahlen lassen. So ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei.

Schmuck, der gerne mit Aquamarin veredelt wird

Es gibt kein Schmuckstück, dass sich nicht mit diesem schönen Edelstein veredeln lässt. Auch Körperschmuck wie Piercings wird damit verarbeitet:

Aquamarin Schmuck richtig reinigen

Bei besonderen Schliffen empfiehlt es sich, die Reinigung bei einem Experten durchführen zu lassen, um den Aquamarin nicht zu verkratzen. Für einfache Steine und bei leichten Verschmutzungen den Stein in lauwarmes Wasser mit milder Seifenlauge legen und danach mit einer weichen Zahnbürste vorsichtig säubern. Den Rest des Schmuckstücks entsprechend des Materials reinigen.

Welches Sortiment an Aquamarin Steinen und Schmuck gibt es bei Züssi zu kaufen?

Wir wissen, dass jeder individuelle Vorlieben hat im Bezug auf die Aquamarinedelsteine. Daher haben wir ein umfassendes Sortiment zusammengestellt, das für jeden etwas zu bieten hat.

Aquamarin Schmuckstücke mit Liebe zum Detail

Besonders beliebt sind die eleganten Anhänger mit unterschiedlichen Fassungen, die vor allem zu speziellen Anlässen ein echter Hingucker sind. Sie dienen aber auch im Alltag als ein eleganter Begleiter.

Bezaubernde Armbänder in verschiedenen Schliffen sind die richtige Wahl für all diejenigen, die den Aquamarinstein als Heilstein tragen möchten.

Jeder Aquamarin hat eine einzigartige Farbe und unterscheidet sich von den anderen, wodurch jedes Schmuckstück ein echtes Unikat ist. Zögere nicht und finde jetzt Dein liebstes Aquamarin Schmuckstück im Züssi Online Shop!

Welchen Vorteil habe ich, einen Aquamarin im Online Shop von Züssi zu bestellen?

Unser Sortiment für Aquamarin Schmuckstücke hat für jeden Geschmack etwas Passendes zu bieten. So kannst Du ein tolles Geschenk finden oder für Dich selbst einen Aquamarin kaufen. Darüber hinaus führen wir ein großes Sortiment an Edelsteinschmuck und Zubehör aller Art.

Genieße außerdem eine einfache und bequeme Zahlung durch gängige Zahlungsmethoden wie PayPal, VISA, SEPA und anderen. Du bestellst versandkostenfrei ab einem Warenwert von 19€ und wir sichern Dir einen schnellen Versand mit DHL und Deutscher Post zu.

Zuletzt angesehen